• SydneyAustralien

Schlosspark in Brühl – ein Wintermärchen

Direkt an der linksrheinischen Bahnlinie Bonn-Köln liegt das kleine Städtchen Brühl mit seinen Schlössern Augustusburg und Falkenlust. Der Erzbischof von Köln lebte häufig in Spannung zu den Bürgern der Stadt Köln und entschied, hier im 13. Jahrhundert eine Wasserburg zu seinem Schutz zu errichten – die Keimzelle der heutigen Schlossanlagen.

Ende des 17. Jahrhunderts wurde die Wasserburganlage im Verlaufe der Pfälzischen Erbfolgekriege zerstört. Es war dem Erzbischof von Köln, Clemens August aus dem Wittelsbachergeschlecht zu verdanken, dass an Stelle der zerstörten Burganlage im Stile des Rokoko eine Park- und Schlossanlage in der typischen Architektur dieser Zeit entstand.

Es war die Zeit der mächtigen Reichsfürsten. Sowohl hohe kirchliche Würdenträger als auch absolutistisch regierende weltliche Fürsten wussten eine Pracht entsprechend ihrem Stande und ihrer Bedeutung zu entfalten und Clemens August war in dieser Zeit ein bedeutender und einflußreicher Mann. Nicht nur war er Kurfürst sondern gehörte auch dem Reichsfürstenstand an eine Art Reichstag in der staatlichen Organisation der damaligen Zeit. Clemens August ist Namensgeber der Universität Bonn denn in seinen damaligen Residenzen, dem Kurfürstlichen Schloss, heute Hauptgebäude der Universität mit der bekannten Hofgartenwiese und dem von ihm baulich erweiterten Poppelsdorfer Schloß zog er sich häufig zurück. In Augustusburg bei Brühl weilte er wohl wenig, in Falkenlust hauptsächlich der Falkenjagd wegen, eine seiner großen Leidenschaften.

Augustusburg erlangte große Bedeutung als repräsentatives Schloss für Staatsempfänge des Bundespräsidenten zu Zeiten der Bonner Republik bevor der Petersberg diese repräsentative Rolle übernommen hat. Zu nennen sind die Staatsempfänge des Bundespräsidenten für Elisabeth II und die Breschnew Besuche in Bonn in den 70er Jahren.

Heute ist es eher ruhig um dieses rheinische Kleinod geworden. Die Schlösser sind wie in einen Winterschlaf gefallen zwischen den turbulenten Städten Bonn und Köln. Passend dazu die Bilder im tiefen Winter.



Schlagworte: , ,

  1. Kati Zarfl’s Avatar

    Hallo Friedrich,

    super tolle Landschaftsaufnahmen!

    Antworten

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fotos und Inhalt ©2009-2017. Impressum WebGalerie jAlbum Musik Harpish, Highland Webhost velogrid Weblog Wordpress