• SydneyAustralien

Aufgefallen in YouTube

Im WDR 2 Hörfunk berichtete der Reporter von einem peinlichen Werbespot des Österreichischen Bundesheeres und im Spiegel hatte ich mir das Englisch Video unseres EU Kommissars Oettinger angeschaut. All dies gibt es in YouTube und ich binde es hier in meine Webseite zur Erheiterung ein – und im Laufe der Zeit einiges mehr.

Eine Promotion ist eine Vollzeit Arbeit und nicht als Nebentätigkeit so gerade mal abzuhandeln. Dies musste der Verteidigungsminister der Bundesrepublik Deutschland letztens erfahren. Nach Lage der Dinge hat er seine Dissertation als eine Copy-and-Paste Collage häufig ohne Quellenverweis angelegt, als wär alles von ihm – ganz konträr zur wissenschaftlichen Methodik einer Dissertation. Professor Dr. Lepsius der Universität Bayreuth und Nachfolger des Doktorvaters von Guttenberg auf dem Lehrstuhl für Staatsrecht, bringt es auf den Punkt: Es ist einfach nur Betrug. Man sehe selbst.

Element nicht gefunden

Mitarbeiterführung ist seine Sache nicht. Dieser Schluß ist naheliegend, wenn man sich das Video anläßlich einer Pressekonferenz des Finanzministers der Regierung Merkel anschaut. Wenn der Umgang mit Untergebenen in dieser Regierung immer so unverschämt abläuft kann man von ihr nicht viel erwarten. Anschauen lohnt sich.

Wolfgang Schäuble - Wutausbruch auf Pressekonferenz
Dauer
1:40
Aufrufe
301,843

„Englisch wird die Arbeitssprache“ oder frei nach Oettingersprech/brech: „English becomes the work speech“ ist eines der ersten Videos in diesem Artikel. Es sollte jeden motivieren dessen Englisch Schulnote nicht die Beste ist: Aus Dir kann noch was werden !. Siehe Oettinger. Zu Günther Oettingers Ehre sei angemerkt, dass ihm das sprachliche Defizit wohl bewusst ist und er in Intensivkursen an einer Verbesserung arbeitet. Na, da drücken wir ihm aber die Daumen – es ist eine große Herausforderung.

Oettinger spricht Englisch 😀
Dauer
4:03
Aufrufe
467,235

Hier das Werbevideo des Österreichischen Bundesheeres. Zu finden bei YouTube unter den Stichworten: „Peinlich Bundesheer“. Dem braucht man nichts hinzufügen. Vielleicht doch noch eine Anmerkung: Das Österreichische Verteidigungsministerium hat die Peinlichkeit eingesehen und das Werbevideo zurückgezogen aber das Internet vergisst nicht so schnell.

Dilettantische Rekrutenwerbung des österreichischen Bundesheeres (Austrian Armed Forces Ad)
Dauer
1:25
Aufrufe
312,264

Schlagworte:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fotos und Inhalt ©2009-2017. Impressum WebGalerie jAlbum Musik Harpish, Highland Webhost velogrid Weblog Wordpress