• SydneyAustralien

Rügen, Binz und Gager

Schon letztes Jahr begann unser Sommerurlaub auf Rügen und so sollte es auch dieses Jahr sein. Also 3 Tage Binz und Co. um mit der dort urlaubenden Familie ein paar Tage gemeinsam verbringen zu können. Diesmal sind wir in den Südosten der Insel auf einen Campingplatz bei Gager gefahren und haben uns dort einquartiert.

Rügen zur Haupturlaubszeit im Sommer ist schon sehr voll. Besonders fällt der immense Verkehr auf den kleinen Landsträßchen der Insel auf. Kritisch wird es, wenn alle Besucher zur gleichen Zeit um 17:30 auf den zu kleinen Parkplatz des nächsten Rewe, Lidl oder sonstigen Supermarktes am Ort strömen. Auch ist auf Rügen die Unsitte verbreitet, für alles Geld zu verlangen. Kurtaxe ist sowieso fällig und die meisten Parkplätze sind gebührenpflichtig. Unser Campingplatz lag in ruhiger Lage in der Nähe des kleinen Örtchens Gager. Er verströmte das Lebensgefühl der alten DDR, wie wir als ausgewiesene Wessis es uns so mit allen Vorurteilen vorstellen. An der Wand der Rezeption hing noch eine Straßenkarte der alten DDR in ihren Grenzen vor 1990 sauber farblich abgetrennt gegen das umliegende Ausland. Duschen und Toiletten waren mit Fliessen mit Berliner Stadtmotiven und der Unterschrift: „Hauptstadt der DDR“ dekoriert. Es hätte alles zu einer Zeitreise in die Vergangenheit gepasst, wären da nicht die Preise für Brötchen und Übernachtung in harten Euros. Da wird man dann gleich spontan wieder aus allen seinen nostalgischen Träumen herausgerissen. Der Campingplatz liegt nicht direkt am Ostseestrand, lädt dafür aber zu schönen Wanderungen ins ‚Biosphärenreservat Südost Rügen‘ ein. Es ist eine hügelige, mit Wiesen bedeckte Landschaft mit weiten Ausblicken auf das Festland und den Innenteil Rügens. Viele Bilder aus der Fotogalerie Rügen 2009 sind hier entstanden. Diese deftige norddeutsche Landschaft steht in Kontrast zum mondänen Badeort Binz mit viel Trubel, Restaurants, Cafes, Eisdielen, Pensionen und der zentralen Landungsbrücke, die weit in die Ostsee hineinreicht. Aber auch hier gibt es viele Motive, die sich für ein gutes Foto lohnen auf den Kameraauslöser zu drücken. Man schaue selbst auf die 20 Auswahlbilder in diesem Weblog oder folge diesem Link zur Fotogalerie.



Schlagworte: , ,

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fotos und Inhalt ©2009-2017. Impressum WebGalerie jAlbum Musik Harpish, Highland Webhost velogrid Weblog Wordpress