• SydneyAustralien

Besuch der Nikon Expo Solutions in Köln

Vor einigen Wochen hatte Nikon per Newsletter für registrierte Benutzer und auf der Nikon Webseite für Jedermann zum Nikon Expo Solutions Event ins Expo XXI eingeladen – und das in Köln. Sowas kann man sich als Nikon Benutzer, der im Raum Köln wohnt, natürlich nicht entgehen lassen.

Bei frühzeitiger Anmeldung übers Internet spart man erstaunlicher Weise jeglichen Eintrittspreis von sonst wohl 25€ und mit einer weiteren Internet Registrierung beim ‚Check and Clean‘ wird im Untergeschoß gleich noch die heilige Spiegelreflex DSLR Kamera kostenlos gereinigt und geprüft. Beim Kölner Nikon Service Point kostet dies so ca. 30€. Also ist der Besuch von daher schon ein richtiges Schnäppchen.

Und diese Veranstaltung ist auch ein richtiger Hammer. Sehr gut und professionell organisiert. Von der Art Photokina aber kleiner und man ist unter sich sprich: Keine Canoniere weit und breit, von Pentax, Olympus und was es sonst alles gibt mal ganz zu schweigen.  Es gab in den zahlreichen Vortragsräumen Präsentationen von diversen Fotografen und Buchautoren (z.Bsp. Gero Breloer und Jens Brüggemann) sowie Vorträge von Adobe über Photoshop CS4 und Lightroom. Man konnte ausgiebig alle fotografischen Boliden in der ‚Shooting Arena‘ testen und einfach mal sagen: Bitte geben Sie mir das AF-S 70-200mm/2.8 an der D3X. Und diese Bitte wurde mit einem freundlichen Lächeln erfüllt. Hat man so eine D3X, das Top Modell von Nikon kostet so etwa 8.000€, mal in den Händen, dann weiss man, was z.Bsp. schneller Autofokus bedeutet: Man stellt die Kamera auf kontinuierlichen Autofokus, visiert mit einem Teleobjektiv das Ohr eines Besuchers an und kann sehen, wie im Sucher dieses Ohr von einem Autofokus Feld zu einem der anderen 51 gereicht wird,  wenn man die Kamera schwenkt. Und das alles in Echtzeit. Das anvisierte Ohr bleibt kontinuierlich im Schärfebereich.

Ein Stück weiter am aufgebauten Catwalk konnte man sich mal so richtig als Pressefotograf fühlen, wenn man sich durch leichtes Schieben und Knüffe hier und da die besten Plätze zu sichern versuchte. Überall Profis und solche, die sich für einen Tag mal so fühlen können. Und ein permanentes Spiegelklappern und Blitzgewitter wenn die 3 Models sich über den Laufweg bewegten.

Interessant waren auch die Vorträge über Studio- und Hochzeitsfotografie wobei die Vortragsräume schon ob der großen Nachfrage ziemlich überfüllt waren.

Als ich dann so gegen 13:00 Uhr zum Kölner Hauptbahnhof zurückging, kamen mir noch immer auf der Straße viele Besucher entgegen mit ihren Kameras und dem gelben Nikon Schriftzug auf den Trageriemen. Alles eine total gelungene Veranstaltung und ich hoffe, dass Nikon sie im nächsten Jahr – hoffentlich wieder in Köln – wiederholt. Ich werde sicher wieder kommen.

Zum Abschluss dieses Blogs noch eine Fotofolge einiger Eindrücke.  Aufgenommen mit meiner frisch sensorgereinigten D80 und der AF-S 50/1.4G Festbrennweite ohne Blitz sondern nur mit ‚Avaiable Light‘.



Schlagworte: , ,

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fotos und Inhalt ©2009-2017. Impressum WebGalerie jAlbum Musik Harpish, Highland Webhost velogrid Weblog Wordpress